| Aktuell / SEV Zeitung, Coronavirus

Der LPV setzt auf die Vorbereitungskurse für die periodische Prüfung

Absage Bildungskurs LPV

Foto: © SBB CFF FFS

Der Unterbestand beim Lokpersonal in allen Unternehmungen ist kurz nach dem Hochfahren des Fahrplans nach der Corona-Krise schon wieder so prekär wie zuvor. Die Grundausbildungen konnten erst mit drei Monaten Verspätung wieder aufgenommen werden und die nötigen (Fahrzeug- und Strecken-) Instruktionen zum Fahrplanwechsel im Dezember benötigen zusätzlich erhebliche Ressourcen bis im Herbst. So ist absehbar, dass Bildungsurlaub nach GAV kaum bewilligt würde.

Da am 01. Juli 2020 erhebliche Änderungen in den Fahrdienstvorschriften gültig wurden und die Weiterbildungstage dazu praktisch überall in Selbstorientiertes Lernen umgewandelt wurden, legt der ZA LPV die Priorität für gewerkschaftliche Weiterbildung auf den Besuch der Vorbereitungskurse zu den Periodischen Prüfungen.

Mit Bedauern hat der Zentralausschuss LPV deshalb beschlossen, den traditionellen Bildungskurs auf der Rigi vom 7.-9. Oktober 2020 abzusagen und hat gleichzeitig die Bahnen gebeten, den Besuch der LPV-Vorbereitungskurse zu den PP zu ermöglichen. Davon profitieren sie genauso wie unsere Mitglieder.

Kommentar schreiben